Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur - download pdf or read online

By Günter Bentele, Reinhard Bohse, Uwe Hitschfeld, Felix Krebber

„Stuttgart 21“ wurde zu einer Chiffre für Bürgerproteste und ein image für „schwindende Akzeptanz“ von Großvorhaben. Eine Reihe von Infrastrukturprojekten wird auch künftig vor Akzeptanzproblemen stehen. Dieser Band analysiert grundlegende Aspekte des Diskurses über Akzeptanz und Bürgerbeteiligung in der modernen Gesellschaft. Er bietet wissenschaftliche Zugänge zu Akzeptanz, Vertrauen, Transparenz und Legitimation sowie Fallbeispiele für Konflikte in Wirtschaft, Kultur und Politik. Eine Beschreibung von Methoden und Verfahren zur Erlangung besserer Akzeptanz ergänzt den Band.

Show description

Read Online or Download Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur Debatte um Legitimation, öffentliches Vertrauen, Transparenz und Partizipation PDF

Similar german_15 books

Carolin Rapp's Toleranz gegenüber Immigranten in der Schweiz und in Europa: PDF

​Carolin Rapp beschäftigt sich mit dem Bestand und der Genese sozialer und politischer Toleranz gegenüber Immigranten in europäischen Nationen und Schweizer Gemeinden. Im Mittelpunkt des analytischen Interesses steht zum einen die Wirkung von Bedrohungsempfindungen auf die bewusste Duldung anderer Ethnien und Kulturen.

Download e-book for kindle: Grundzüge der Wirtschaftsinformatik: Organisation und by Rainer Thome, Axel Winkelmann

Betriebliche supplier mit digitaler Informationsverarbeitung eröffnet Möglichkeiten für bessere Abläufe in und zwischen Unternehmen sowie mit der öffentlichen Verwaltung, wenn der Blick auf die notwendige Integration der Tätigkeiten geschärft ist. Dieser Zusammenhang wird hier anschaulich und mit Beispielen verdeutlicht.

New PDF release: Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen: Ein Leitfaden

Zwangsbehandlung psychisch kranker MenschenDieses Buch dient der Übersicht über die aktuelle Rechtslage und soll den behandelnden Psychiater befähigen, eine Entscheidung über die Durchführung einer Zwangsbehandlung auf rechtlich sicherer Grundlage zu treffen. Darüber hinaus ermöglicht es ihm, seine Entscheidung ethisch zu reflektieren.

Download e-book for iPad: Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit by Roland Anhorn, Marcus Balzereit (eds.)

Ziel des Handbuchs ist es, den gesellschaftlichen Prozess der Therapeutisierung kritisch zu reflektieren und dessen Ursachen und Folgen für die Soziale Arbeit zu analysieren. Therapeutische Perspektiven und Praktiken bestimmen in zunehmendem Maße die gesellschaftliche Wahrnehmung und „Bearbeitung“ von politischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Konflikt- und Ungleichheitsverhältnissen – mit der sichtbaren Wirkung einer zunehmenden Individualisierung und Entpolitisierung von gesellschaftlich bedingten Interessenskonflikten und strukturellen Widersprüchen.

Extra resources for Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur Debatte um Legitimation, öffentliches Vertrauen, Transparenz und Partizipation

Example text

5. Die Bereitschaft für bürgerschaftliches Engagement wird sich zukünftig mehr und mehr auf Bereiche erstrecken, die sich nicht an Projekten und Themen vor „der Haustür“ erschöpfen. Auch deshalb ist das Sichern und die Beförderung von Akzeptanz nicht lediglich die „Organisation von Zustimmung“ für ein einzelnes Projekt. Das Sichern von Akzeptanz bedarf vielmehr einer grundsätzlichen Neuausrichtung von Organisationen im gesellschaftlichen Umfeld. Diese Neuausrichtung auf Akzeptanz wird zu einem strategischen Erfolgsfaktor für Unternehmen, aber auch für Politik, Behörden und Verwaltungen, schließlich auch für Bürgerinitiativen, NGOs und andere Interessengruppen.

Butzlaff, & F. ), Die neue Macht der Bürger: Was motiviert die Protestbewegungen?  48–93). Reinbek: Rowohlt. 20 G. Bentele et al. dchp|consulting und opc GmbH. (2013). Investitionsstau bei kommunaler Infrastruktur – Aktueller Handlungsbedarf und langfristige Herausforderung von Städten und Gemeinden. php. Zugegriffen: 2. Jan. 2014. Deutscher Wortschatz. (2013). Akzeptanz. site=10&Wort_id=140883806&Wort=AkzepTanz&stpw=0&verweise=7&kanz=112. Zugegriffen: 17. Dez. 2013. Döhl, W. (1983). Akzeptanz innovativer Technologien in Büro und Verwaltung: Grundlagen, Analyse und Gestaltung.

Gerade in besser gebildeten Kreisen scheint nun also das wirkungsmächtig zu werden, was der Soziologe Ulrich Beck (1993) bereits vor zwanzig Jahren beschrieb: Bestimmte gesellschaftliche Gruppen sind nicht mehr bereit, Entscheidungen hinzunehmen, nur weil sie „von oben“ kommen. Statt Verantwortung und Entscheidung nur zu delegieren, erwarten bestimmte gesellschaftliche Milieus heute Informationen und die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Das schließt die Transparenz von Prozessen und Entscheidungsfindungen ein.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 20 votes